Menü

Sie sind hier

26.06.2020

Auch Talent als Gärtner und Feldarbeiter

Soest. Nachdem sich das kleine inoffizielle Maskottchen der Stadtwerke bei der letzten neugestalteten Station am Hattroper Weg aufgrund der Schwimm- und Saunamotive verdünnisiert hat - es ist einfach etwas wasserscheu - zeigt es bei den Stationen Rosengarten und in Meiningsen neue Talente. Wo das kleine Kerlchen sonst schon einmal dem Stadtwerkekollegen den großen Schraubenschlüssel reicht, entdeckt er bei der Station Rosengarten seinen Sinn für die Feinheit der Blumen.
 
Stadtwerke Soest Streetart - Station Rosengarten Das kleine Kerlchen hat seine Liebe für die Rosen entdeckt.
 

Nachdem er in der Stadt die Rosen fachgerecht beschnitten hat, zieht es ihn dann aufs Land. Am Ortsrand von Meiningsen rückt er mit der Sense dem Getreide zu Leibe und zeigt nach der filigranen Arbeit im Soester Rosengarten, dass er es doch auch handfest kann.

 
Stadtwerke Soest Streetart - Station Meiningsen I Stadtwerke Soest Streetart - Station Meiningsen I Der Kleine hat viele Talente, egal ob in der Stadt oder auf dem Land.
 

Wir sind den Künstlern von Sprühsinn, die im Auftrag der Stadtwerke inzwischen ein gutes Dutzend Strom- und Gasstationen in Streetart verwandelt haben und dem kleinen Nagetier, dass sich immer wieder selbstlos zur Verfügung stellt und Modell steht, dankbar für ihren Einsatz und den Ideenreichtum.

Zusammen mit "Sprühsinn" haben die Stadtwerke Ende 2018 damit begonnen, ausgewählte Trafo- bzw. Gasstationen in Streetart zu verwandeln. Bei der Auswahl der Motive wurde in allen Fällen darauf Wert gelegt, dass sich die Bilder und Illusionen gut in die Umgebung und Nachbarschaft einfügen.